Handwerkliche Weine abseits des Mainstream
Info

Das Weinwerk

Der Winzer-Witt und sein Traum vom Wein

Ingo WittEigentlich ist Ingo Witt Fernsehjournalist. Mit seiner Frau Sabine Fingerloos ist er seit 30 Jahren im Rheingau zuhause und träumte lange Jahre vom eigenen kleinen Weingut.

Und dann stand eines Tages ein kleines ehemaliges Weingut mitten in Rüdesheim zum Verkauf, komplett mit einem alten Gewölbekeller. Damit war die Sache entschieden, das Weingut wurde gekauft und die ersten Schritte hin zur Verwirklichung ihres Lebenstraums waren getan. Zu Anfang kamen die Trauben von ein paar kleinen Rebzeilen mit Riesling, die erst einmal "zum Ausprobieren" bewirtschaftet wurden. Mittlerweile ist die Rebfläche auf ganze 0,9 Hektar (!) angewachsen, zum Riesling gesellt sich etwas Spätburgunder. Die Weinberge sind tatsächlich Berge, allesamt Steillagen hoch über Rüdesheim und Lorch, die sich nahezu ausschließlich von Hand bewirtschaften lassen. Ingo Witt hat das große Glück, Lagen im Rüdesheimer „Drachenstein“ und in der Lorcher „Krone“ zu besitzen, hervorragende Flecken Erde und beides „Erstes Gewächs“-Lagen. Die Rebstöcke sind zum Teil sehr alt, in der Lorcher „Krone“ stammen sie sogar aus den 1930er Jahren.

Weinlese mit PickuptruckIn sorgfältiger und mühsamer Handarbeit entsteht so Jahr für Jahr eine kleine, feine Wein-Kollektion. Dabei ist Ingo Witt der Überzeugung, dass der Wein im Weinberg entsteht. Seine Qualitätsphilosophie: Alles, was man im Weinberg für den Wein leisten kann, sollte man dort auch tun. Die beiden Nebenbei-Winzer schneiden nur wenige „Augen“ an, d.h. die Rebstöcke tragen nur wenige Triebe, an denen im Lauf des Jahres auch nur wenige Trauben reifen. Die Aromen konzentrieren sich so in den wenigen Trauben, die lange reifen dürfen, nach Möglichkeit bis weit in den Oktober hinein, um so vollen Extrakt und bestmögliches Aroma zu erhalten. Die kleine Ernte, die selbstverständlich von Hand gelesen wird, transportiert Ingo Witt in kleinen Wannen mit dem Auto ins Weingut – Mikroweingut, Mikroernte, da reicht die Ladefläche eines Pickups! Die Trauben werden so geschont und bleiben unbeschädigt, bevor sie dann ebenso schonend gekeltert werden. Im Weingut ist dann nämlich der Einsatz für „Amy“ gekommen – die hochmoderne computergesteuerte halboffene Europress im „Winehouse“. Der Lohn für die Mühen sind reintönige und fruchtige Moste, die anschließend spontan, langsam und kühl in Edelstahltanks vergoren werden. Nach der Gärung lässt Ingo Witt die jungen Weine erst einmal in Ruhe und lässt sie sich genüsslich auf der Feinhefe räkeln, bevor sie dann im Sommer, oft erst im Juli, abgefüllt werden. Der Spätburgunder darf es sich nach der klassischen Maischegärung in offenen Holzbottichen für 12 Monate in kleinen Holzfässern gemütlich machen, und wird gegen Ende des auf die Ernte folgenden Jahres gefüllt.

Panorama WeinbergDem Himmel so nah ist man im Weinwerk nicht nur im Weinberg, sondern auch bei der Namenswahl der Weine: hier herrscht kosmische Vielfalt! "Fly me to the moon" - sollte er jemals einen Wein produzieren, der richtig gelungen ist, hat sich der Winzer-Witt gesagt, als er noch gar kein Winzer war aber einer werden wollte, dann nennt er ihn nach diesem legendären Sinatra-Titel. Es hat zwar ein paar Jahrgänge gedauert, aber seit 1998 ist der Riesling "Fly me to the moon" aus dem Rüdesheimer Drachenstein fester Bestandteil der Weinfamilie. Seine Geschwister tragen natürlich auch alle Namen mit Bezug zu Sonne, Mond und anderen Himmelskörpern, in Anlehnung an Popsongs: „postcard from heaven“, „lost in space“, „over the rainbow“, „stars“, „lucy in the sky“, „liquid sun“, „supernova“, „drops of jupiter“, „ballrooms of mars“. Oder wie Ingo Witt es ausdrückt: „Leben ist Musik, und Wein ist Raum und Zeit in Flaschen.“ Eigentlich gibt es die Weinkollektion von Ingo Witt nur ab Weingut und in einigen ausgewählten Restaurants rund um Rüdesheim, mit Händlern arbeitet er grundsätzlich nicht. Umso glücklicher sind wir, dass ihn unser Konzept so überzeugt hat, dass er für uns eine Ausnahme macht! Wir freuen uns ungemein, Ihnen exklusiv diesen absoluten Geheimtipp aus dem Rheingau präsentieren zu dürfen!

Fotos: Das Weinwerk

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Ihrem Besuch auf www.225liter.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Zustimmen